FF Öjendorf nimmt am Fußballturnier in Fünfhausen teil

Am Samstag, dem 11.03.06, fand das Fußballturnier der Freiwilligen Feuerwehren in Fünfhausen statt!
Wir trafen uns um 13 Uhr am Öjendorfer Feuerwehrhaus und fuhren gemeinsam nach Fünfhausen zur Sporthalle.
Kaum angekommen, wurde das Startgeld bezahlt, die Spieler zogen sich um und spielten sich warm.
An dem Turnier nahmen die Mannschaften WestEndBoys, Boberg, Spadenland, Neuengamme, Fünfhausen und natürlich wir von der FF-Öjendorf teil!
Es wurden insgesamt 15 Spiele a 15 Minuten gespielt, wobei jede Mannschaft 5 Spiele absolvierte!

Mannschaftsfoto der Fussballtruppe der FF Öjendorf beim Fussballturnier 2006 in Fünfhausen. Bei uns spielten die Spieler:
Tim Schmaddebeck Nummer 4
Timo Winkler Nummer 6
Malte Heidl Nummer 9
Oliver Rudolph Nummer 10
Rick Nosinski Nummer 11
Kai Schulze Nummer 12
Martin May Nummer 13
Andreas Schmaddebeck    Nummer 17
Arne Ertel Nummer 18
Jan Penner Nummer 19

Unsere Torschützen waren: Jan Penner mit 4 Toren, Martin May mit 3 Toren und Arne Ertel schoss 2 Tore.

Insgesamt waren alle Spieler sehr engagiert, fair und hatten viel Spaß. Toll gemacht!
Tim Schmaddebeck, unser jüngster Spieler von nur 14 Jahren, zeigte sich sehr selbstbewusst und spielte ein hervorragendes Spiel!
Klasse Tim, mach weiter so!!

Wir belegten mit Freuden den fünften Platz und suchten uns als Preis zur Siegerehrung ein Dartspiel für unsere Wehr aus.
Nach der Siegerehrung traten wir langsam den Heimweg an, wobei wir eine kleine Rast beim Burger-King machten, um uns nach dem anstrengenden Tag, ein wenig zu stärken!
Insgesamt war es ein schöner Tag, wobei nicht nur die Spieler sondern auch die Zuschauer viel Spaß und Aufregung hatten!
Vielen Dank, an alle Beteiligten und natürlich freuen wir uns schon darauf, im nächsten Jahr wieder teilnehmen zu können!


Autorin: Britta

Mannschaftsfoto der Fussballtruppe der FF Öjendorf beim Fussballturnier 2006 in Fünfhausen. Begrüßung durch das Orga-Team. Das Spiel gegen das Team der FF Boberg läuft. Voller Einsatz im Spiel. Die Anstrengungen kann man in den Gesichtern der Kameraden erkennen. Britta, die Betreuerin der Mannschaft, mit dem gewonnenen Preis, einer elektronischen Dart-Scheibe für das Feuerwehrhaus.